Mittwoch, 30. Januar 2013

OOTD: Karo & Schößchen-Rock

Ja, auch ich habe im Sale zugeschlagen ... diesmal bei Zara! Und dieses Karo-Shirt und den Schößchen-Rock ergattert.

Of course Frl. Müller can't resist a good bargain ... got myself a checked shirt and a peplum skirt. Grunge meets Business ... well, kind of ...

Rock & Shirt: Zara
Kette, Parka: H&M
Schuhe: Report

Montag, 28. Januar 2013

Mixtape Monday: Flosstradamus "Banned 2"

Wie jeden Montag habe ich auch heute einen Musik-Tipp für euch. Diesmal aber nicht in Form eines Videos, sondern in Form eines Mixtapes. Diesmal handelt es sich um "Banned 2" von Flosstradamus, das ich um einiges besser oder besser gesagt, eingängiger finde, als sein Twerk-Werk-Ghetto-Tech-Tape "Jubilation". Hier geht's zum Download >>

01. Lil Texas - BAH (Intro)
02. Hucci x Gucci - Vanish X Trap Back
03. Dj Carnage Feat. Katie Got Bandz - Kat!e
04. A$AP Ferg - Work
05. Jwls - Jwls Is Bored (Vii) Lobster Beat
06. Gent & Jawns - Turn Up
07. LOUDPVCK & Gladiator - Scaley (Pyramid Juke Remix)
08. Alex Young - Boomerang
09. Kendrick Lamar - Swimming Pools (At Dawn We Rage Remix)
10. Rihanna - Pour It Up (Rl Grime Remix)
11. Flosstradamus & Dj Sliink - Crowd Control
12. Flosstradamus x Danny Brown - Twark Witit
13. Baauer - Swerve
14. Boi Feat. Mike Jones & Gucci Mane - Young Problems
15. Hucci - Freezy
16. A-Trak Feat. Jim Jones, Flatbush Zombies & El-P - Piss Test (Flosstradamus Remix)
17. Dj Kool - Twerk Intro
18. T.I. - Ball (Instrumental)
19. Tyga Feat. Travis Porter - Ayy Ladies
20. Alesia & Dj Snake - Bird Machine
21. Flosstradamus - Assquake
22. A$ap Rocky - Angels

Donnerstag, 24. Januar 2013

Ausstellung "@Home" im Deutschen Museum München


Wie verändert sich unser Leben im digitalen Zeitalter? In welche Bereiche greift das Internet besonders stark ein? Wie werden wir lernen, arbeiten, spielen, Beziehungen pflegen? Mit diesen Fragen befasst sich gerade die Ausstellung @Home im Deutschen Museum München.

Dazu kann sich der Besucher in Kapseln, in denen sich kleine Kinos verbergen, setzen und dem durchaus charmanten Schwitzerdütsch der Interviewten (natürlich mit deutschem Voice-Over) lauschen. Egal, ob es jetzt um den jungen Unternehmer geht, der "always on" ist oder um den jungen Gamer, der bevorzugt so genannte "Killerspiele" spielt, wir bekommen einen Einblick ins digitale Leben unserer schönen neuen Welt.

Doch nicht nur die Interviewten selbst kommen zu Wort. Auf einer Couchansammlung, für die es im Deutschen das schöne Wort Sitzlandschaft gibt, kann man mit einem Telefon auch Aufzeichnungen von Freunden und Verwandten der befragten Personen abhören. So beschwert sich die Ex-Freundin des Unternehmers, dass er ständig alles auf Facebook, Twitter und Co. posten musste, bis sie das Gefühl hatte, dass das Netz mehr über ihn weiß als sie, und dass sie keinen privaten Moment mehr mit ihm genießen konnte, weil ja sowieso alles gleich getwittert wurde.

Am besten gefallen hat mir aber der Schrank, der die Vorurteile der Menschen gegenüber der jeweils "neuen" Technik offenbarte. Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, verblöden wir alle ja gerade extrem durch das Internet, denn wir wissen nichts mehr, schlagen aber alles in Wikipedia und Google nach. Lustigerweise hatten Menschen aber schon in der Antike Angst davor, zum Beispiel durch Lexika zu verblöden (kann man ja schließlich auch alles drin nachschlagen).

Daneben kann man noch erfahren, ob man noch ein "Digital Immigrant" oder schon ein "Digital Native" ist, wie andere Besucher Privatsphäre im Netz handeln und am Ende gibt es ein Wiedersehen mit alten Videospielhelden. Wie ich finde, eine sehr interessante, aufschlussreiche, spannende Ausstellung, in der man auch Anfassen und Spielen kann.

Die Ausstellung @Home im Deutschen Museum in München läuft noch bis zum 31. Juli 2013.

Mehr Informationen gibt es hier >>


Montag, 21. Januar 2013

Music Monday: Marteria, Yasha & Miss Platnum "Lila Wolken"


Marteria, Yasha & Miss Platnum - Lila Wolken (official video HD) from EASYdoesitBERLIN on Vimeo.


Dreißig Grad, ich kühl mein' Kopf 
Am Fensterglas auf dem Zeitlupenknopf 
Wir leben immer schneller, feiern zu hart 
Wir treffen die Freunde und vergessen unser'n Tag 
Woll'n kein Stress, kein Druck, nehmen zu, noch 'n Schluck 
Vom Gin Tonic, guck in diesen Himmel, wie aus Hollywood 
Rot knallt in das Blau, vergoldet deine Stadt 
Und über uns ziehen lila Wolken in die Nacht 

Wir bleiben wach, bis die Wolken wieder lila sind 
Wir bleiben wach, bis die Wolken wieder lila sind 
(oh oh) bis die Wolken wieder lila sind 
Wir bleiben wach, bis die Wolken wieder lila sind 
Guck, da oben steht ein neuer Stern (yeah) 
Kannst du ihn sehen bei unser'm Feuerwerk? (oh) 
Wir reißen uns von allen Fäden ab (yeah) 
Lass sie schlafen, komm, wir heben ab 

Jung und ignorant, stehen auf'm Dach 
Teilen die Welt auf und bau'n ein' Palast 
Aus Plänen und Träum'n, jeden Tag neu 
Seh'n Geld gegen Probleme, wir nehm'n, was wir woll'n 
Woll'n mehr sein, mehr sein als nur ein Moment 
Yeah, komm mir nicht mit großen Namen, die du kennst 
Wir trinken auf Verlierer, lassen Pappbecher vergolden 
Feiern hart, fallen weich auf die lila Wolken 

Wir bleiben wach, bis die Wolken wieder lila sind 
Wir bleiben wach, bis die Wolken wieder lila sind 
(oh oh) bis die Wolken wieder lila sind 
Wir bleiben wach, bis die Wolken wieder lila sind 
Guck, da oben steht ein neuer Stern (yeah) 
Kannst du ihn sehen bei unser'm Feuerwerk? (oh) 
Wir reißen uns von allen Fäden ab (yeah) 
Lass sie schlafen, komm, wir heben ab 

Kannst du auch nicht schlafen 
Wachst du auf, dann hör gut zu 
Lass uns gemeinsam warten 
Ich fühl' mich genau wie du 
Wir seh'n wie die Sonne 
Aufgeht, yeah, yeah 
Wir seh'n wie die Sonne 
Aufgeht, yeah, yeah 
Wir seh'n wie die Sonne 
Aufgeht, yeah, yeah 
Wir seh'n wie die Sonne 
Aufgeht, yeah, yeah 

Wir bleiben wach, bis die Wolken wieder lila sind 
Wir bleiben wach, bis die Wolken wieder lila sind 
(oh oh) bis die Wolken wieder lila sind 
Wir bleiben wach, bis die Wolken wieder lila sind 
Guck, da oben steht ein neuer Stern (yeah) 
Kannst du ihn sehen bei unser'm Feuerwerk? (oh) 
Wir reißen uns von allen Fäden ab (yeah) 
Lass sie schlafen, komm, wir heben ab

Freitag, 18. Januar 2013

Green Tea Matcha Latte bei Iimori

Eine Green Tea Matcha Latte wollte ich schon immer mal trinken - bei Iimori in Frankfurt wurde ich fündig! Riecht zwar etwas nach salziger See, schmeckt aber umso leckerer nach grünem Tee mit einem Hauch Vanille. Wer total auf grünen Tee steht, wird bei Iimori mit Sicherheit fündig: Hier gibt es Macarons und Petit Fours mit grünem Tee oder eine Art Grüntee-Käsekuchen, wie wir ihn hatten. Durchaus einen Bissen wert, wenn auch wirklich nur für Hardcore-Grüntee-Fans. Wer nicht so drauf steht, wird in der Vitrine aber auch fündig!

Things to do before you're 31: drink a Green Tea Matcha Latte. I did so at Iimori, a nice place for tea & coffe in Frankfurt city centre. For all Green Tea addicts: They also got a cake, macarons and petit fours with green tea. For all other people out there: They also have "classics" like lemon tarte and NY cheese cake.

Mehr Informationen / more information: www.iimori.de

Mittwoch, 16. Januar 2013

Ausstellung: "Privat" in der Schirn


Ein Blogbeitrag über "Privat" - ist das jetzt ironisch oder nur logisch? Die Ausstellung in der Frankfurter Schirn befasst sich nämlich damit, dass in unserem heutigen digitalen Zeitalter der Wissensgesellschaft eigentlich gar nichts mehr privat ist. Wie Andy Warhol prophezeite: Jeder bekommt heute seine "15 minutes of fame" - wenn er nur genug von sich preis gibt. Fotografien, Polaroids, Handyfotos zeugen in der Ausstellung davon.

Manches war mir aber zu "privat", um es anzugucken. Den Geburtsfilm habe ich mir mal erspart, denn a) wurde ich damit schon in der 7. Klasse konfrontiert und b) will ich ja doch vielleicht irgendwann mal Kinder. Auch die Clips der bootyshakenden Mädels kenne ich schon zur Genüge - natürlich nur zu Studienzwecken angeschaut, schließlich braucht man ja Ideen, wie man sich zu "Bicycle" von Vybz Kartel bewegen soll. Angeschaut habe ich mir dagegen eine Installation, die eine Freundin von mir als "Wimmelbild" bezeichnete - "Pimmelbild" traf es meiner Meinung nach allerdings bedeutend besser, denn bei den mikrokleinen, zu einer riesigen Wall zusammengefügten Ausschnitten, handelte es sich um - Pornos.

Natürlich gibt es neben öffentlichem Sex auch noch Werke von mehr oder weniger politisch motivierten Künstlern wie Ai Weiwei. Auch die weggekratzte Identität auf den Schwarz-Weiß-Fotos ist spannend, oder der Blick in fremde Tagebücher, aus dem ich letztendlich den Schluss ziehe, dass alle Menschen irgendwie ähnliche Probleme haben.

Ehrlich gesagt, kam ich mir trotzdem ein bisschen vor wie eine Mischung aus dem Knast-Jogger aus "The Long Distance Runner" und Hanno aus den "Buddenbrooks": Ich bin einfach zu proletarisch, um diese ganze Nacktheit als "Kunst" anzusehen, und zu sensibel, um mich darüber lustig zu machen. Schlafende Menschen, denen der Sabber aus dem Mund läuft, beschämen mich eher, die Mädels in den Videos rufen Mitleid in mir hervor und Menschen wie Dash Snow (rip) faszinieren mich zwar, kotzen mich in ihrer Abgefucktheit aber eher an ... Andererseits, ich blogge ja auch und gebe davon ein Stück meiner Privatsphäre preis. Also darf ich eigentlich gar nichts sagen. Außer, dass ich mir selbst aussuche, was ich preisgebe und an wessen 15 minutes of fame ich teilhaben will - und an welchen lieber nicht. Und ja, vielleicht bin ich da spießig, wenn Spießigkeit mit Sensibilität gleichzusetzen ist, aber wenigstens bewahre ich mir mein Seelenheil.

Privat, noch bis zum 3. Februar 2013 in der Schirn Kunsthalle Frankfurt

Montag, 14. Januar 2013

Music Monday: Birdy "People Help The People"



BIRDY - People Help The People from Florent Déchard on Vimeo.

God knows what is hiding in those weak and drunken hearts,
I guess he kissed the girls and made them cry,
Those hardfaced queen of misadventure...
God knows what is hiding in those weak and sunken eyes,
A fiery throng of muted angels
Giving love and getting nothing back, Oh.
People help the people,
and if you're homesick,
give me your hand and I'll hold it...
People help the people,
Nothing will drag you down...
Oh, and if I had a brain,
Oh and if I had a brain,
I'd be cold as the stone and rich as the fool
That turned all those good hearts away...
God knows what is hiding in this world of little concequence
Behind the tears, inside the lies,
A thousand slowly dying sunsets
God knows what is hiding in those weaks and drunken hearts
I guess the loneliness came knocking
No one needs to be alone, oh save me!
People help the people,
and if you're homesick,
give me your hand and I'll hold it...
People help the people,
Nothing will drag you down...
Oh, and if I had a brain,
Oh and if I had a brain,
I'd be cold as the stone and rich as the fool
That turned all those good hearts away...
People help the people,
and if you're homesick,
give me your hand and I'll hold it...
 People help the people,
Nothing will drag you down...
Oh, and if I had a brain,
Oh and if I had a brain,
I'd be cold as the stone and rich as the fool
That turned all those good hearts away...

Donnerstag, 10. Januar 2013

OOTD: Neon Lights


"Rap bling like neon lights, we gon' be alright"

Solange der Lack noch dran war, musste ich schnell ein paar Fotos von meinem neuen neongelben Pulli machen! Hach ja, ich LIEBE Neongelb einfach (siehe Neon-Clutch, Neon-Armband und Neon-Top)! Ich finde auch, dass es das einzige Gelb ist, was man mit blonden Haaren ganz gut tragen kann. Außerdem bringt es Farbe in den grauen Winter.

Welcome to 50 shades of neon yellow ... it has become one of my favourite colours this winter and the only thing that helps me against all this grey outside. 

Mittwoch, 9. Januar 2013

Biotop

Na, wer errät, wo ich hier bin? Kleiner Tipp: Es ist nicht München! Ansonsten hoffe ich, dass die dusteren, regnerischen Tage bald gezählt sind. Selbst wenn ich ein großer Freund vom "Kuschelig machen" bin, auch mir reicht's irgendwann mal.

Though I'm a big fan of keeping it cosy and gemütlich in wintertime, let's hope the rainy days will be over soon!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...